SVP veröffentlicht geheim gehaltene Wochenberichte der Polizei zur Reitschule für den Zeitraum vom 15.6.2015 -16.1.2017

Nein, die Reitschule ist kein normaler Ausgehort für Kultur interessierte. Auf juristischem Weg erstreitet sich Henri-Charles Beuchat (SVP) Akteneinsicht in die Wochenberichte der Kantonspolizei zur Reitschule Bern.

Die Wochenberichte der Kantonspolizei richten sich an den Gemeinderat und orientieren diesen wöchentlich über die Vorfälle rund um die Reitschule.

Lesen Sie diese Berichte vom 2015 bis 2017 Wochenberichte Reitschule Kantonspolizei

Lesen Sie das Akteneinsichtsgesuch. Nur auf juristischem Weg ist es der SVP gelungen diese Berichte ans Licht zu bringen Akteneinsichtsgesuch Beuchat Reitschule

Die Wochenberichte sind Horror-Berichte! Erstmals tritt die Wahrheit der Reitschule ans Licht. Leider werden die schlimmsten Befürchtungen bewahrheitet.

Diese Dokumente wurden vom Gemeinderat unter Verschluss gehalten und werden nun öffentlich. Das Dossier muss der Berner Exekutive entzogen werden. Die Berichte bestätigen das Unvermögen der Berner Stadtregierung.

Der Rückgriff auf den gewerkschaftlichen Forderungskatalog der 70er- und 80er-Jahre sei notwendig, sagt die SP und ruft zum Klassenkampf auf. Das Berner Elektorat, dazu verdonnert diese altsozialistischen Rezepte auszuhalten hat bis heute mitgespielt.

Doch die Bürger auf der Strasse haben von der Reitschule zunehmend die Nase gestrichen voll!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*